Mehrzweckhallen

Schopfloch, Mehrzweckhalle
Die aus einem Architektenwettbewerb hervor gegangene Halle passt sich mit ihrem Satteldach (Brettschichtholzbinder) der ortstypischen Bebauung an. Sie ist innen mit Fichte/Tanne und aussen mit Douglasie verkleidet. Der Flachdachteil ist begrünt, das Regenwasser wird versickert. Zur Beheizung kommt eine Holz-Pellets-Anlage zum Einsatz.
Weiter...

Schorndorf-Oberberken, Mehrzweckhalle Schurwaldhalle
Die Holzskelettkonstruktion der Mehrzweckhalle fügt sich mit ihren einfachen Konturen gut in Orts- und Landschaftsbild ein. Die Fassadenkonstruktion aus Holzelementen wurde außen und innen mit Lärchenbretten aus dem gemeindeeigenen Wald verschalt.
Weiter...

Schweyen, Gemeindesaal
Der Gemeindesaal besteht aus einer Stahl-Holzkonstruktion, die mit Strohballen gedämmt ist. Die Aussenbekleidung besteht aus Lärchenholz.
Weiter...

St. Märgen, Schwarzwaldhalle
Mit 244 Fm Holz aus dem Gemeindewald von St. Märgen und rund 4600 Stunden Arbeitsleistung freiwilliger Helfer wurde die rund 560m² große Schwarzwaldhalle errichtet.
Weiter...

Tampere, Konzerthalle
Die 1990 gebaute Konzert- und Kongresshalle ist eine Stahlbetonkonstruktion, die in ihrem Innenausbau vom Holz geprägt ist. Ein kleiner und ein großer Konzertsaal sind – bei unterschiedlicher Gestaltung – mit dem hellen Holz der Birke ausgestattet. Ist der Eindruck im kleineren Saal schon beeindruckend, so wird er bei dessen großem Pendant überwältigend. Die überwiegend aus verschiedenen…
Weiter...

Thüringerberg, Mehrzwecksaal und Gemeindezentrum
Der in der Ortsmitte gelegene Komplex besteht aus dem aufwändig renovierten Gasthaus, dem anschließenden Mehrzwecksaal und einem kleinen Verwaltungszentrum mit Wohnungen. Bei allen kam der Werkstoff Holz in Kombination mit anderen Baustoffen zum Einsatz.
Weiter...

Uppershausen, Dorfgemeinschaftshaus
Äusserlich unspektakuläres Gebäude, das mit "inneren Werten" glänzen kann.Die aussen durch Verputz nicht erkennbare Holzkonstruktion ist hoch wärmegedämmt, so dass das Gebäude mittels seiner Fotovoltaikanlage auf dem Dach per Saldo mehr Energie produziert, als es verbraucht.
Weiter...

Welschbillig, Markt- und Kulturscheune
Die Markt- und Kulturscheune entstand auf der Grundlage der Ideen eines studentischen Wettbewerbes. Der für 375 Personen Platz bietende Festsaal ergänzt das bestehende Gemeindehaus. Die Konstruktio besteht aus Stahl und Holz. Die Binderkonstruktion mit unterspanntem Stahl-Holz-Tragwerk wird in der Dachebene durch akustisch wirksame Holzelemente abgeschlossen.
Weiter...

Wolfurt, Veranstaltungssaal Cubus
Der Wolfurter Veranstaltungssaal wirkt durch seine schwarze Aussenbekleidung aus Schiefer monolithisch. Er ist von einer Holz-Fachwerkkonstruktion überdacht und innen völlständig mit Holz verkleidet.
Weiter...

Flensungen, Mehrzweckhalle
Mehrzweckhalle des Freizeitdorfes Flensunger Hof
Weiter...

Mannheim, SAP-Arena
Eine der modernsten Multifunktionshallen in Europa, die zum Beispiel eine Verwandlung von einem Eisstadion in eine Konzerthalle innerhalb kürzester Frist ermöglicht. Das Dachtragwerk hat Aussenabmessungen von 105*135m und überspannt mit seiner Brettschichtholz-Fachwerk-Konstruktion bis zu 87,8m.
Weiter...

Nenzing, Pfarrheim
Der lang gestreckte, zweigeschossige Gebäuderiegel ist an den Schmalseiten und in der Deckenkonstruktion aus Stahlbeton. Die ost- und die Westfassade bestehen aus einer vorfertigten Holz-Glas-Konstruktion.
Weiter...

Pont-à-Mousson, Veranstaltungssaal Espace Montrichard
Nach aussen hin ein Stahlbau, ist der Espace Richard mit einer Holzkonstruktion überdacht.
Weiter...

VS-Weilersbach, Mehrzweckhalle (Glöckenberghalle)
Halle mit einer Skelettkonstruktion aus Brettschichtholz, aussen mit unbehandeltem Douglasienholz verkleidet.
Weiter...

Zittau, Gemeindesaal Pfarrgemeinde
Rautenkonstruktion in Brettstapelbauweise
Weiter...

Böhl-Iggelheim, Wahagnieshalle
Dreifachsporthalle mit Brettschichtholz-Dachkonstruktion. Spannweite der Hauptträger 33m.
Weiter...

Daun, Forum Daun
Das Forum Daun weist eine interessante Mischkonstruktion auf. Holz wird dabei in der Dach- und in der Fassadenkonstruktion sichtbar.
Weiter...

Maria Gail, Kultur- und Feuerwehrzentrum
Der Saalbau wurde in Holzelementbauweise auf den massiven Sockel aufgesetzt. Das tragende Gerippe besteht aus Brettschichtholz. Die Aussteifung/Ausfachung erfolgte mit OSB-Platten. Gedämmt wurde mit Flachs.
Weiter...

Schwindkirchen, Pfarrstadel
Ein Beispiel für eine gelungene Umnutzung. Der ehemalige Stadel der katholischen Kirche wurde saniert und ins Innere eine Holzbox als neuer Pfarrsaal eingestellt. So bleibt das Ortsbild erhalten und die historische Substanz sorgt gleichzeitig als Klimapuffer für eine elegant und wirtschaftlich zu betreibende Nachnutzung.
Weiter...

Gau-Odernheim, Petersberghalle
Die flexibel nutzbare Halle bietet bei Großveranstaltungen Platz für 900 Besucher. Die Konstruktion basiert auf eingespannten Brettschichtholzstützen und Fachwerkträgern, die 27m überspannen.
Weiter...

Absam, Veranstaltungssaal
Das Veranstaltungszentrum KIWI ergänzt das denkmalgeschützte Gebäude "Kirchenwirt" um einen Saal in Holzrahmenbauweise, der innen mit Fichte verkleidet und mit einem Fußbodenbelag aus Akazie ausgestattet ist.
Weiter...

Amel, Kulturhalle "Zum Tünnes"
Brettschichtholzkonstruktion
Weiter...

Angelbachtal, Sonnenberghalle
Die große Baumasse der Sonnenberghalle wird durch ein Tonnenförmig gewölbtes Dachoptisch geschickt in die Umgebung eingefügt. Im Inneren ist die Konstruktion der gekrümmten Brettschichtholzbinder sichtbar belassen. Bei den Wänden und Decken dominiert Naturholz.
Weiter...

Auxonne, Mehrzwecksaal
Ein Mehrzwecksaal aus dem Jahre 1954 wurde saniert und mit einer Holzkonstruktion erweitert
Weiter...