Landesforsten Rheinland-Pfalz Wege zum Holz
Start | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung

Holzdatenbank

1. Wiesbaden, Fachhochschule für Gestaltung
Beton-Skelettbau mit innovative Fassade: Pfosten Riegel-Konstruktion aus Douglasien-Brettschichtholz über 3 Geschoße. Zum Inneren hin ist dieses "Regal" nicht verkleidet, sondern kann z.B. als...
Weiter ...

2. Ulm, Universität
Ein Holzbau von beeindruckenden Dimensionen und von beeindruckender Farbigkeit. Ein fast 400m langer Querriegel schließt als Holzskelettkonstruktion den Komplex nach Süden ab. Davon rechtwinklig...
Weiter ...

4. Kaiserslautern, Dachkonstruktion der Universitätsbiliothek
Der gesamte Lesebereich und die Ausleihe der Universitätsbiliothek mit einer Dachfläche von 1200² werden von einer Brettschichtholzkonstruktion überspannt. Insgesamt wurden 140m³ Holz verbaut.
Weiter ...

5. Jülich, Solar Campus
Das Auditorium markiert das Zentrum des sogenannten Solar-Campus in Jülich. Dort sollten richtungsweisende Umweltstandards beim Bauen verwirklicht werden. Die markante Gebäudeform konnte durch eine...
Weiter ...

6. Freising, Fachhochschule Weihenstephan
Das beeindruckt sehr! Ein 135 Meter langer Gebäuderiegel mit Querspangen, der trotz seiner Größe nirgends wuchtig wirkt. Auch der dominante Einsatz von Holz erscheint durch die Lichtführung und die...
Weiter ...

8. Champenoux, Forschungslabor INRA
Bürogebäude mit 1440m² Nutzfläche. Für die Konstruktion wurden etwa 600m³ Douglasien- und Tannenholz aus den Vogesen eingesetzt.
Weiter ...

9. Bürgenstock, Erweiterung höhere Fachschule
Die vorhandenen Gebäude der Fachschule für Schreiner wurden um einen viergeschossigen Anbau aus Holz ergänzt. In der gesamten Konstruktion wurde umfassend Holz eingesetzt, bis hin zum...
Weiter ...

10. Esslingen, Institutsgebäude der FHT
Mit seiner Strassenfront fügt sich das Laborgebäude der FHT mit seinen Proportionen in das vorhandene Gefüge ein, setzt aber mit seiner Holzfassade und den vorgeblendeten Holzlamellen einen...
Weiter ...

11. Hannover, ehemaliges Global House der Expo 2000
Das ehemalige Global House der Expo 2000 wird heute von der Hochschule Hannover genutzt. Zum Atrium hin hat es eine Pfosten-Riegel-Fassade aus Holz.
Weiter ...

12. Wageningen, Institut für Wald- und Umweltforschung
Das tragende Skelett des Forschungsinstituts für 300 Personen besteht aus Beton. Alle Innenfassaden zu den Atrien hin sind als Vorhangwand mit einem Skelett und Füllung aus Lärchenholz konstruiert....
Weiter ...

13. Rottenburg, Hörsaal- und Laborgebäude der Fachhochschule für Forstwirtschaft
Der Erweiterungsbau der Hochschule beherbergt Laborkapazitäten sowie Hörsäle. Er besteht aus insgesamt 11 hölzernen Modulen.
Weiter ...

14. Eberswalde, Hörsaal-Anbau der Hochschule für nachhaltige Entwicklung
Dem Leitmotiv der "Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde" folgend wurde der 11,9*16,2 m große Hörsaalanbau in Brettsperrholz mit einer Schindelfassade ausgeführt.
Weiter ...

17. Potsdam, Institut für Klimafolgenforschung
Das Gebäude wurde mit dem Grundriß eines dreiblättrigen Kleeblatts in konventioneller Bauweise errichtet. Die elementierten, gekrümmten Fassaden bestehen aus thermisch behandeltem Lindenholz.
Weiter ...

18. Saint Die, Erweiterung Universität IUT
Harter Kern (Betonbau) mit weicher Hülle (hoch wärmegedämmte Holzelemente)
Weiter ...

19. Troyes, Campus des comtes de champagne
Der Campus der Universität beherbergt auch ein Studentenwohnheim mit 47 Einheiten. Sie bestehen aus vorgefertigten Raumzellen in Massivholzbauweise. Der Gesamtkomplex beherbergte ausserdem eine...
Weiter ...

20. Garching, Interims-Audimax der Technischen Universität München
Der einfache, kostengünstige Kubus erlangt Raffinesse durch eine wellenförmig angeordnete sägerauhe und schwarz lasierte Fichten-Rhombusschalung. Je nach Lichteinfall gerät so die Fassade "in...
Weiter ...

21. Berlin, Holzfassade am Erweiterungsbau der Freien Universität
Der Stahlbeton-Skelettbau der Erweiterung des Fachbereiches Geschichts- und Kulturwissenschaften der FU Berlin ist mit insgesamt 5000m² Holz-Glas-Fassadenelementen und 6000m² Holz-Fassadenelementen...
Weiter ...

22. Kuchl, Erweiterung der Fachhochschule
Der Erweiterungsbau des Holztechnikums Kuchl ist ein dreigeschossiger Skelettbau mit drei aussteifenden Wandscheiben (davon 2 aus Beton, eine aus Brettsperrholz). Die Decken bestehen aus...
Weiter ...

23. Kuchl, Fachhochschule Salzburg
Viergeschossiges Gebäude, Erdgeschoss und Treppenkern massiv, drei Obergeschosse in Holzbauweise
Weiter ...

24. Kuchl, Holztechnikum
Erstes viergeschossiges Holzgebäude in Österreich
Weiter ...

25. Berlin, Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch"
Betonskelettbau mit hoch wärmegeämmter, elementierter Holzfassade
Weiter ...

29. Wiesbaden, Hörsaalpavillon der Hochschule Rhein-Main
Um das als aussteifender Kern in Beton gebaute Foyer wurde der Pavillon in Holzbauweise errichtet. Im inneren mit sichtbaren Holzoberflächen aus Weisstanne, aussen teils in Holz, teils in opaker...
Weiter ...

30. Butzbach, Erweiterungsbau Technikerschule
Das Erweiterungsgebäude der Berufs-und Technikerschule basiert auf einer hoch wärmegedämmten Holztafelkonstruktion. Bei der Erstellung wirkten sowohl Berufsschüler eines Equal-Projektes als auch...
Weiter ...

31. Friedberg, THM-Campus
Zweigeschossiger, elementierter Holzrahmenbau mit Holz-Beton-Verbund-Decken
Weiter ...

34. Dresden, Erweiterung Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung
Auch wenn man es dem weiß verputzten Bau von aussen nicht ansieht, zu seiner Errichtung wurden 200m³ Brettsperrholz verbaut. Es kam im Bereich der Decken und Brüstungen zum Einsatz.
Weiter ...

35. Eberswalde, Wurzelkeller im Forstbotanischen Garten
Das Gebäude ersetzt eine frühere Anlage. Hinter der profanen Nutzung als WC-Anlage verbirgt sich eine Wurzel-Forschungsanlage.
Weiter ...

37. Eberswalde, Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Waldcampus
Die beiden Hörsäle des Waldcampus sind in einem Betongebäude mit halbrundem Grundriß untergebracht. Für seine Dachkonstruktion fällten die Studenten im Winter 2001 Douglasienstämme und entrindeten...
Weiter ...

38. Eberswalde, Laborgebäude des Materialprüfungsamt
Das 16,5m breite und 56m lange, zweigeschossige Gebäude war ursprünglich als reiner Betonbau geplant. Realisiert wurde es mit einer Holzrahmenbaufassade, die aussen mit Dreischichtplatten mit einer...
Weiter ...

39. Eberswalde, Werkstattgebäude des Materialprüfungsamtes
Zwei Hallenbauten mit Mitteltrakt. Brettschichtholzskelett mit integrierter hölzerner Kranbahn, Dach in Trägerrostkonstruktion mit verklebten Hölzern. Wände in Holzrahmenbauweise, aussen mit...
Weiter ...

42. Reims, Amphithéàtre de l' Université
Die auf kleeblattförmigem Grundriß angeordneten Hörsäale der Universität bestehen aus jeweils 16 gekrümmten Trägern aus Brettschichtholz, die die Aussenschale aus beschichteten Sperrholzplatten...
Weiter ...

44. Lübeck, Hochschule Haus der Autarkieforschung "Build now!"
Das Haus der Autarkieforschung ist Lehr- und Anschauungsobjekt und entsteht in einem Team aus Studenten und Lehrkräften der FH Lübeck.
Weiter ...

45. Rheinbach, Agrohort Forum am Campus Klein-Altendorf
Als zentrale Infostelle und Veranstaltungsort für die landwirtschaftliche Forschung der Universität Bonn entstand das AgroHort Forum auf dem Campus Klein-Altendorf. Seine Konstruktion besteht aus...
Weiter ...

46. Epinal, Hochschule Enstib (École Ingénieurs Bois Épinal)
Das sogenannte Amphithéatre der Enstib, ein um 30 Grad geneigter Holz-Zylinder, ist ein markanter Holzbau, der anschaulich die dort vorhandene Kompetenz symbolisiert.
Weiter ...

47. Epinal, Erweiterungsbau der Universität Henri Poincaré, Gebäude 2
Erweiterungsbau der Universität Henri Poincaré zur Gründung eines Faserstoffzentrums in Epinal (2900m² Fläche, 400m³ verbautes Schichtholz).
Weiter ...

50. Schiltigheim, Ingenieurschule ECAM
Die Tragstruktur des futuristisch anmutenden Gebäudes besteht aus einem System x-förmiger Brettschichtholzstützen.
Weiter ...

Sie sehen Objekt 1 bis 50 von 167
<< < 1 234>>>