Lingenfeld, Jugendtreff

Für das Gebäude wurde erstmals in Deutschland die Steko-Holzmodul-Bauweise angewandt. Sie ermöglichte, dass die Jugendlichen mitbauten. So entstand innerhalb von 6 Tagen die vollständige Gebäudehülle inkl. Fenster. Das Ergebnis waren sehr niedrige Baukosten (rd. 860.- EURO pro Quadratmeter). Die Innenwände wurden nicht behandelt und sind gleichzeitig wegen des massiven Holzes sehr robust.

Information

Baujahr : 1998
Architekt : Mack & Rerich, Plan-werk-stadt Lingenfeld
Preise :

Das Gebäude wurde von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz zur Präsentation am Tag der Architektur 1999 ausgewählt.


Fotos

Klicken Sie bitte auf das Foto, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.

Zurück

Lage

Lingenfeld, Jugendtreff
Am Hirschgraben
Lingenfeld
Germersheim

Weitere Informationen

Links