Landesforsten Rheinland-Pfalz Wege zum Holz
Start | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung

Sonderbauten, Infrastruktur

Konstanz, Zollanlage Konstanz-Kreuzlingen

Die Zollanlage an der Grenze zur Schweiz ist auf eine begrenzte Nutzungsdauer ausgelegt, weil man davon ausgeht, daß sie im Zuge der europäischen Einigung irgendwann entfallen wird. Daher ist die Holzkonstruktion demontier- und recyclebar ausgeführt. Dabei wurden u.a. Lignatur-Elemente verwendet.

Information


Baujahr: 2000
Architekt: Blödt, Maier, Thamm Architekten, Konstanz
Baufirma: Arbeitsgemeinschaft unter Federführung L. Oberholzer

Standort

Konstanz, Zollanlage Konstanz-Kreuzlingen
78401 Konstanz
Konstanz /Baden-Württemberg

Fotos

Klicken Sie bitte auf das Foto, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Links

www.bmt-architekten.de

www.sjb.ch (Referenzen/Hochbau/Gewerbebauten: Photos und Datenblatt)

Literatur

"Nicht für die Ewigkeit", in: Mikado Nr. 2/2000, S. 24-26
"Gemeinschaftszollanlage Kreuzlingen-Konstanz", In: "Detail", Nr. 1/2000 - Bauen mit Holz, S. 104
Eine Beschreibung enthält die Broschüre "Holzbau im Blick der Öffentlichkeit", herausgegeben vom Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg mit Unterstützung durch den Landesbeirat Holz Baden-Württemberg, 2002, S. 29

Zurück