Landesforsten Rheinland-Pfalz Wege zum Holz
Start | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung

Stätten und Landschaften, Waldorte, Walderlebnis

Röttingen, Furnierwald des Forstamtes Bopfingen

Aufgrund der guten Erfahrungen bei Wertholzversteigerungen begann das Forstamt Bopfingen ab Mitte der 1990er Jahre mit dem systematischen Anbau verschiedener Obsthölzer mit dem Ziel, daraus Furnier zu erzeugen. In einer dem Streuobstwiesensystem angenäherten Anbauart, allerdings mit größeren astfreien Stammhöhen werden seither auf verschiedenen Flächen Walnüsse, Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Kirschen und Esskastanien angebaut. Die Röttinger Fläche ist mit gut 4 ha die größte.

Information

Standort

Röttingen, Furnierwald des Forstamtes Bopfingen
73466 Lauchheim - Röttingen
Ostalbkreis /Baden-Württemberg

Weitere Informationen finden Sie hier:

Links

www.waldwissen.net/waldwirtschaft/nebennutzung/agroforst_weide/fva_streuobstwiesen_wertholzproduktion/index_DE 

Literatur

"Der Furnier-Wald -Forstamt Bopfingen testet Agroforstmodell für Werthölzer", in: Furnier-Magazin 2012 - Ein Supplement von Holz-Zentralblatt und HK, S. 74-79

Zurück