Landesforsten Rheinland-Pfalz Wege zum Holz
Start | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung

Holzdatenbank

401. Münchwald, Kunst für Naturschutz
Gegenüber der bekannten Opelwiese haben Kinder der Hauptschule Wallhausen zusammen mit den Künstlern Hans Maria Mole und Basil Wolfrhine 1999 eine Aufforstungsaktion durchgeführt. Jedes Kind pflanzte...
Weiter ...

402. Rheine, Tanzlinde bei der Saline Gottesgabe
Am Wohnhaus des Salineninspektors der Saline Gottesgabe wurde im 18. Jahrhundert eine Tanzlinde gepflanzt. Auf deren ausladende Äste wurden Bretter gelegt und so ein Tanzboden ausgeformt.
Weiter ...

403. Gijon, Jardin Botanico Atlantico
Der sehr sehenswerte botanische Garten widmet sich der Flora des atlantisch getönten Klimas der Region. Neben dem separat beschriebenen Eichen-Hutewald "Carbayeda del Tragamón" enthält er weitere...
Weiter ...

404. Essing, Kunstweg - Triagramme von Werner Engelmann
Die Triagramme von Werner Engelmann am Essinger Kunstweg sind in den Komplementärfarben der vier Jahreszeiten angelegt. Sie sollen mit ihren unterschiedlichen Öffnungen eine neue Blickperspektive auf...
Weiter ...

405. Essing, Skulpturenbänke von Willi Hengge am Kunstweg
Die Skulpturenbänke am Essinger Kunstweg haben allesamt einen Bezug zur Ortsgeschichte.
Weiter ...

406. Abamia, Eibe an der Kirche Santa Eulalia
Eine mächtige Eibe steht - wie in Asturien häufig - neben der Kirche Santa Eulalia in Abamia. In Anbetracht ihres langsamen Wuchses dürfte sie schon einige hundert Jahre alt sein.
Weiter ...

407. Eulenbis, hölzernes Ortsschild
Beim Betrachten des künstlerisch geschnitzten Ortsschildes bleibt kein Zweifel mehr, woher die Gemeinde Eulenbis ihren Namen hat.
Weiter ...

408. Münchweiler, Walderlebnispfad Hofgut Neumühle
Am Parkplatz bei der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Neumühle beginnt der rund 3 km lange Walderlebnispfad, der als Rundparcours durch einen typischen Forst des nordwestlichen Pfälzerwaldes...
Weiter ...

409. Gijon, Eichen-Hutewald Carbayeda del Tragamón
Teils innerhalb, teils ausserhalb des Jardin botanico atlantico gelegener Eichen-Hutewald (quercus robur) mit beeindruckenden Baumindividuen, die bis zu 400 Jahre alt sind.
Weiter ...

410. Bonn, Prinzipalien der Namen-Jesu-Kirche
Die bis 2012 umfassend renovierte und dann der altkatholischen Kirche übergebene Jesuitenkirche in Bonn wurde mit bemerkenswerten Prinzipalien (Altar, Kathedra, Kerzenleuchter) versehen. Aus der im...
Weiter ...

411. Hanau, zwei Stieleichen
Südwestlich des Kurhauses Wilhelmsbad stehen zwei 400-jährige Stieleichen, darunter die sogenannte Tischbeineiche. Sie sind heute als Naturdenkmale geschützt.
Weiter ...

412. Hanau, Zwei Blutbuchen
Hinter dem Kurhaus Wilhelmsbad befinden sich zwei mächtige Blutbuchen (Fagus sylvatica f. purpurea), die etwa 200 Jahre alt sind und heute als Naturdenkmal unter Schutz stehen.
Weiter ...

413. Allariz/Requeixo de Valverde, Eco-espaco do Rexo
Ähnlich wie bei seinem Projekt "Bosque de Oma" (ebenfalls in der Datenbank enthalten) hat auch hier der Künstler Agustín Ibarrola Natur durch Farbakzente künstlerisch umgestaltet. Eine Bachaue nebst...
Weiter ...

414. Luneville, Kunstinstallation Didier Pozza
Der Künstler Didier Pozza gestaltete den Cour d'honneur des Schlosses Luneville mit einer Installation aus Bambus neu.
Weiter ...

416. Burgk, Ritterfigur
Am Eingang des Ortes Burgk werden die Besucher von einem stilechten Ritter empfangen, der mit der Kettensäge aus einem ganzen Stammstück geschnitzt wurde.
Weiter ...

417. Laufeld, Naturlehrpfad
Der Laufelder Naturlehrpfad entstand aus einer Initiative der örtlichen Grundschule, die sozusagen ein anschauliches grünes Klassenzimmer schaffen wollte. Die entstand dann in Kooperation mit dem...
Weiter ...

419. Bonn-Oberkassel, Arboretum-Park Härle
Einst eine private Initiative ist der Arboretum-Park Härle heute eine Stiftung und im Rahmen regelmäßiger Führungen öffentlich zugänglich (siehe website). Er entstand 1870 und eine Reihe der damals...
Weiter ...

420. Luxembourg, Holzskulpturen "Traumbaum" und "Traumzweig"
Aus Douglasienhölzern, die von der luxemburgischen Forstverwaltung kostenlos zur Verfügung gestellt wurden, schuf der junge luxemburger Architekt Paul Majerus im Park Klosegroendchen auf dem Plateau...
Weiter ...

421. Luxemburg, Arboretum Kirchberg
Das Arboretum auf dem Plateau Kirchberg, dem Luxemburger Europaviertel umfasst gut 400 Arten aus allen europäischen Staaten. Es ist in folgende Parks integriert: Park Réimerwee, Park Klosegroendchen,...
Weiter ...

423. Saarbrücken, Saar-Urwald
Als Urwald vor den Toren der Stadt wurde vor gut einem Jahrzehnt der Saar-Urwald ausgewiesen. Rund um die Scheune des ehemaligen Forsthaus Neuhaus gibt es ein ausgefeiltes Besuchs- und...
Weiter ...

424. Salamanca, Bosque de los olmos secos
Nahe der Iglesia del Santiago del Arrabal am Fluss Rio Tormes gelegenes Kunstprojekt von Agustín Ibarrola.
Weiter ...

425. Gerolstein, Burgaue der Burg Lissingen
Vom Oosbach und dem daraus abgeleiteten Mühlbach der Burg wird die Burgaue umrahmt. Sie wird durch einen - teils auf Holzstegen geführten - Erlebnispfad erschlossen, der dieses wertvolle Biotop...
Weiter ...

426. Nonnweiler/Otzenhausen, Skulpturenweg CerdaCeltoi
Zwischen der europäischen Akademie und dem keltischen Ringwall findet sich dieser Skulpturenpfad, bei dem in mehreren Workshops Künstler aus verschiedenen keltisch geprägten Regionen Europas u.a....
Weiter ...

427. Nonnweiler/Otzenhausen, Naturwaldzelle Kahlenberg
67 ha große Naturwaldzelle am Verbindungsweg zwischen europäischer Akademie und Waldparkplatz am Keltenwall.
Weiter ...

428. Nonnweiler/Otzenhausen, Naturlernpfad
Von dem örtlichen Vogel- und Pflanzenschutzverein wurde rund um den Ort Otzenhausen ein 8 km langer Natur-Lernpfad eingereitet, auf dem u.a. 50 verschiedene Baum- und Straucharten zu sehen sind. Der...
Weiter ...

434. Erfurt, Baum im Blumentopf
Als Werbung für die EGA wurde der markante Baum in der Erfurter Innenstadt "eingetopft".
Weiter ...

435. Hörselberg-Hainich, dicke Eiche
Alte Huteeiche am Wanderweg Hütscheroda zum Aussichtsturm Hainichblick im Nationalpark Hainich.
Weiter ...

437. Altrich, Dicke Eiche
Mächtiger Baum mit 6,5m Stamm- und etwa 80m Kronenumfang mit einem geschätzten Alter von 300 Jahren.
Weiter ...

438. St. Thomas, Naturerlebnispfad
Der 2,5 km lange beschilderte Naturerlebnispfad St. Thomas führt durch das landschaftlich zeizvolle Heilenbachtal. Start ist der Gemeindeplatz St. Thomas. Über das dortige Kloster geht es weiter zu...
Weiter ...

439. Schönstedt, Skulpturen am Baumkronenpfad Hainich
Das Angebot des Baumkronenpfades Hainich wird ergänzt durch eine Reihe von Skulpturen mit Bezug zur Tierwelt des Parks.
Weiter ...

440. Schönstedt, alte Eiche im Nationalpark
Auf dem Weg vom Forsthaus Thiemsburg zum Baumkronenpfad steht diese markante Eiche.
Weiter ...

442. Épinal, Baumbestand im Parc de Cours
Im Herzen von Épinal existiert dieser 28 ha große Landschaftspark. Er ist von Linden umgeben und hat zahlreiche altene und seltene Bäume, die gut beschildert sind.
Weiter ...

443. Erfurt, dendrologischer Garten
Der botanisch-dendrologische Garten wurde 1959 bis 1961 zu Studienzwecken angelegt und steht heute als Gartendenkmal unter Schutz.
Weiter ...

444. Hontheim, markante Eiche
Am südlichen Ortsausgang steht neben einer Kapelle (und einer Kastanie) diese markante Eiche.
Weiter ...

445. Niederöfflingen, Waldkindergarten
Der Niederöfflinger Waldkindergarten war eine der ersten Einrichtungen dieser Art in Rheinland-Pfalz. Als Basis/Schlechtwetterstation im Wald dient ein ehemaliger Bauwagen, die Wichtelhütte. Der...
Weiter ...

446. Lyon, Arboretum im Parc de la tete d'or
Der Parc de la Tete d'or beherbergt insgesamt einen bemerkenswerten alten Baumbestand. Nahe beim botanischen Garten sind eine Reihe, insbesondere Nadelbaumarten, zu einem Arboretum zusammen gefasst.
Weiter ...

447. Lieser, Natur- und Walderlebnispfad
Natur- und Walderlebnispfad auf dem Lieserer Plateau im Forstrevier Noviand mit Duftgarten, Barfußpfad, Lauschecke, Baumtastspielen u.v.m.. Der Zugang zum Pfad ist ab Ortsmitte Lieser...
Weiter ...

449. Feldkirchen, Femelinde
Die 600 bis 800 Jahre alte Sommerlinde ist noch heute von den aus der Zeit von 1600 bis 1620 stammenden steinernen Bänken, Tischen und Pfeilern umgeben, die von der Existenz der seit 1343 urkundlich...
Weiter ...

Sie sehen Objekt 401 bis 450 von 822