Landesforsten Rheinland-Pfalz Wege zum Holz
Start | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum | Datenschutzerklärung

Einzeldarstellung

Dresden-Hellerau, Pensionshäuser Festspielgelände

Die von Heinrich Tessenow geplanten Pensionshäuser wurden 1910-1912 errichtet. Dabei kam die von Tessenow entwickelte, zweischalige Fachwerk Patent-Wand zum Einsatz. Nach jahrzehntelanger Vernachlässigung wurden die Bauten zur Jahrtausendwende aufwändig restauriert. Da sie verputzt sind, sieht man ihnen ihr hölzernes Innenleben nicht an - als Originalsubstanz ist es bei den Bauten 3 und 4 weitgehend erhalten.

Information

Standort

Dresden-Hellerau, Pensionshäuser Festspielgelände
Heideweg
01109 Dresden-Hellerau
Landeshauptstadt Dresden /ohne Nennung

Fotos

Klicken Sie bitte auf das Foto, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Links

http://architektur-kern.de/bauprojekte/  www.nextroom.at/building.php?id=492  www.klinkenbusch-kunze.de/pdf/hellerau.pdf 

Literatur

"Sanftes Verfahren - Schwammbekämpfung mit dem Heißluftverfahren am Beispiel der Tessenow-Häuser Hellerau", in: db deutsche bauzeitung, Nr. 3/01, S. 98-104

Zurück